Von denen, die keiner haben wollte

Chronisch kranke und scheue Katzen

Noch ein Neuer!

Eigentlich sollte mit vier Katzen endgültig Schluss sein. Aber meistens kommt es ja anders, als man denkt. Hier lag der Fall so, dass Lockheed durch seinen Husten inzwischen immer wieder sehr ruhige Phasen hat und nicht immer so viel mit Bishop spielen möchte, wie der das gerne hätte. Außerdem hat Hetty beschlossen, dass es viel mehr Spaß macht, mit Ahsoka zu spielen als mit den Katern. Mit Bishop will sie deshalb nicht mehr so viel zu tun haben. Das alles führte schließlich zu der Erkenntnis: Es muss noch ein Spielkamerad für Bishop her.

Die Suche hat ziemlich lang gedauert. Wir wollten auf jeden Fall eine passende Katze finden. Der neue Kater sollte gerne spielen, aber auch nicht zu überdreht sein, sonst hätten wir ja gleich den nächsten Fall von gelangweiltem Kater hier. Er sollte außerdem mit Katzenmädels umgehen können, d.h. nicht ständig versuchen mit ihnen zu raufen. Zuletzt sollte er sehr sozial sein und sich gut in die Gruppe einpassen können.

Damit blieb eigentlich nur ein weiterer Scheukater, denn sozialere Katzen als die, die irgendwo draußen in großen Katzengruppen aufgewachsen sind, findet man nur schwer.

tchalla

Wir fanden schließlich T’Challa. T’Challa wurde in einer Katzenkolonie auf einem Industriegelände geboren und hat dort wohl das erste Jahr seines Lebens verbracht. In der Zeit hat er ein Auge verloren, unser Tierarzt sagt, durch die Einwirkung eines spitzen Gegenstandes. Zweieinhalb Jahre hat er im Tierheim gesessen, und dort wurde er uns als eher ruhig beschrieben. Allerdings habe ich mir kurzhand eine Spielangel geschnappt, und in seinem Raum war er eine von zwei Katzen, die spontan mit mir gespielt haben. Also zwar etwas ruhiger, aber durchaus am Spielen interessiert. Das klang gut. Nach dem Erlebnis mit Bishops Tierarztbesuch, musste dann nur noch geklärt werden, ob wir im Zweifelsfall wieder Hilfe beim Einfangen bekämen. Das wurde uns zugesagt. Damit konnte er einziehen.

Er ist jetzt schon eine Weile hier. Bishop ist sehr, sehr glücklich, ihn zu haben. Manchmal vielleicht sogar ein bisschen zu glücklich 😉

unanständig
Und so ruhig ist er gar nicht. Oft ist er derjenige, der nach Bishop ruft, weil er spielen möchte. Mit Lockheed spielt er nicht so gerne, der ist ihm wohl zu grob. Aber solange beide mit Bishop spielen können, sind alle glücklich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 8. Januar 2016 von in scheu, T'Challa.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: