Von denen, die keiner haben wollte

Chronisch kranke und scheue Katzen

Wie man einen scheuen Kater zahm kriegt

Im Juni werden Bishop und Ahsoka ein Jahr hier sein.

Bishop hat sich toll entwickelt in der Zeit. Er weiß inzwischen, dass man mich anmaunzen muss, wenn man Leckerlis will oder jemanden braucht, der für einen Spielmäuse durch die Gegend wirft. Er bleibt auch meistens sitzen, wenn man an ihm vorbeigeht, und so langsam fange ich an, über ihn zu stolpern, weil er mir zwischen die Beine rennt, wenn ich Futter vorbereite …

Nur das Anfassen, das ist ihm suspekt. Hin und wieder darf man ihn streicheln, aber er beobachtet einen skeptisch dabei und scheint es nicht sonderlich zu genießen. Deshalb machen wir es nie lang, nur immer mal wieder, damit er lernt, dass Anfassen nichts Böses ist. Irgendwann muss man ihn ja eventuell auch mal zum Tierarzt bringen. Da wäre das praktisch.

Was wir aber festgestellt haben: Wenn Lockheed dabei ist, geht alles besser. Wenn Lockheed irgendwo liegt und schnurrt, ist das für Bishop ein Zeichen, dass er dort auch gefahrlos hinkann. Und plötzlich liegt dann ein Scheukater im Bett. An Silvester war Bishop der furchtloseste Kater überhaupt, weil für Lockheed alles okay zu sein schien. Die beiden sind echt süß.

Für mich steht deshalb aber auf jeden Fall fest: Scheue Katzen würde ich immer wieder nehmen, allerdings sollte nicht die ganze Gruppe aus scheuen Katzen bestehen. Nicht nur, weil man dann immer noch ein Katzentier zum Kuscheln hat, sondern auch, weil eine zutrauliche Katze einer scheuen Halt gibt und ihr zeigt, wie man mit diesen seltsamen, zweibeinigen Menschenwesen umzugehen hat.

Advertisements

2 Kommentare zu “Wie man einen scheuen Kater zahm kriegt

  1. Iris Brucker
    6. Mai 2015

    Ich finde es toll, wie liebevoll ihr euch um eure Katzen kümmert. Grade um die „schwierigen Fälle“. Großes Kompliment.
    Das Lernen von anderen Katzen kann ich nur bestätigen. Unser Nanu war ja auch ganz, ganz scheu und ängstlich. Coco hatte schnell Zutrauen zu uns gefasst und Nanu hat das beobachtet. Irgendwann hat er sich dann zu Coco gelegt, wenn sie bei und im Bett war. Mittlerweile kommt er auch alleine zur Kuschelstunde 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • katzenspielplatz
      6. Mai 2015

      Danke 🙂

      Während ich das hier schreibe, drückt sich gerade ein Scheukater an mein Bein. Der hat sich einfach ganz dicht neben mir zusammengerollt *g* Ich vermute, seine Priorität dabei war eher, sich ganz dicht neben Hetty zusammenzurollen, die auf meinem Schoß liegt, aber es ist sehr sehr süß. Nur anfassen darf ich ihn jetzt nicht, sonst würde er flüchten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. April 2015 von in Bishop, Lockheed, scheu.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: